Alle geehrten Helfer
Die Dekoration des Gemeindezentrums

50 Jahre THW Neuhof

Der 28. Januar 1966. Auf dieses Datum ist die Urkunde datiert, die als Gründungsurkunde in der Neuhofer Unterkunft des Technischen Hilfswerkes hängt. 50 Jahre sind seit der Ausstellung dieser Urkunde vergangen, was ein Grund zum feiern ist.

Gefeiert wurde in zwei Etappen. Ein Kommersabend mit geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und befreundeten Hilfsorganisationen aus der Region am Samstag Abend, sowie einem grandiosen Schautag mit Vorführungen Attraktionen für kleine und große Besucher am Sonntag.

Die Festrede am Kommersabend hielt der Vizepräsident des THW, Gerd Friedsam, der auch im Anschluss an seine Rede die Ehrungen der verdienten Helfer vollzogen hat. Die Grußworte der Redner, wie Birgit Kömpel, MdB und Landrat Bernd Woide sowie Pfarrer Vonderau und die restlichen Hilfsorganisationen hatten einen einheitlichen Tenor: Sie dankten den Helfern des THW Neuhof für Ihr Engagement, Ihr dasein und würdigten so die Arbeit, die in den vergangenen 50 Jahren getätigt wurde.

Helfer der ersten Stunden sind auch heute noch im THW Neuhof aktiv. Dieter Mack, Reinhold Vogel und Siegfried Wolf stehen heute noch mit Rat und Tat zur Seite und sind aus den Ausbildungsdiensten kaum wegzudenken. 

In den vergangenen 50 Jahren waren mehr als 100 Helfer im THW Neuhof registriert. Heute sind es ca. 40 aktive Helfer der Einsatzabteilung und 25 Jugendliche, die insgesamt mehr als 15.000 Dienststunden pro Jahr ableisten.

Am Schautag präsentierte sich das THW Neuhof mit allem was es hat. Es gab eine Fahrzeugschau,bei der die Besucher sich die Fahrzeuge und Technik in Ruhe anschauen konnten. Weiterhin gab es regelmäßig Vorführungen, sodass auf dem Gelände des Schlossgrabens rund um die Neuhofer Schlossschule keine Langeweile aufkam. Von einem 10m hohen Gerüstturm, der extra aufgebaut wurde, seilten sich Helfer des THW Neuhof ab. Am Baumbiegesimulator wurde der richtige Umgang mit der Motorkettensäge bei unter Spannung stehendem Holz demonstriert. Eine andere Gruppe Helfer zeige regelmäßig die Funktionsweise des hydraulischen Rettungsgerätes bestehend aus Schere und Spreizer.

Für die kleinen Besucher stand eine Hüpfburg im THW Design und viele kleine Spiele zur Verfügung.

Die Helfer zeigten all ihr Können und so war es ein mehr als gelungener Tag, den die Besucher und alle Familien genießen konnten.