Neuhof, 10.12.2014, von Samira Kraus () und weitere Medien

Allgemeine Hinweise: Projekt: "Rettungsgasse bilden - Leben retten"

Die Rettungsgasse in Deutschland: Jeder kennt sie, jeder sollte eigentlich auch wissen, wie sie funktioniert. Dennoch kommt es öfters zu Fehlverhalten von Fahrern.

Die Rettungsgasse nach Lehrbuch (Bild: Youtube Video)

Da es gerade jetzt witterungsbedingt zu einer Vielzahl an Unfällen kommt oder Fahrbahnen durch liegengebliebene LKWs verstopft sind wollen wir die Verkehrsteilnehmer wieder einmal ein wenig sensibilisieren.

Im Normalfall sollte jeder Fahrer wissen, wie er sich im Falle eines Staus zu verhalten hat. Nämlich das Bilden einer Rettungsgasse!

Aber genau hier ist das Problem. Einige Verkehrsteilnehmer schauen links oder rechts am Vordermann vorbei um zu sehen, ob es sich um einen Unfallstau handelt, oder sich weiter vorne nur ein Elefantenrennen abspielt.

Es gibt viele gute Erfahrungsberichte, wo eine Rettungsgasse einwandfrei funktioniert. Aber es gibt auch einige Beispiele, in denen es schief gegangen ist und die verunfallten Personen deutlich länger auf Hilfe warten mussten. Und hier wollen wir die Fahrer sensibilisieren.


Informationen zur Rettungsgasse

zweispurige Autobahnen
Auf einer zweispurigen Autobahn wird die Rettungsgasse in der Mitte gebildet. Dies bedeutet, dass die Fahrzeuge auf der rechten Spur nach rechts ausweichen und die Fahrzeuge auf der linken Spur nach links ausweichen. Beachten Sie aber immer, dass Sie genügend Platz zum Vordermann lassen, damit Sie in der Not rangieren können.

dreispurige Autobahnen
Auf einer dreispurigen Autobahn wird die Rettungsgasse zwischen der zweiten und dritten Fahrspur gebildet. Dies bedeutet, dass die Fahrzeuge auf der rechten Spur nach rechts ausweichen, die Fahrzeuge auf der mittleren Spur ebenfalls nach rechts ausweichen und die Fahrzeuge auf der linken Spur nach links ausweichen. Beachten Sie aber immer, dass Sie genügend Platz zum Vordermann lassen, damit Sie in der Not rangieren können.

vierspurige Autobahnen
Auf einer vierspurigen Autobahn wird die Rettungsgasse zwischen der dritten und vierten Fahrspur gebildet. Dies bedeutet, dass die Fahrzeuge auf der rechten Spur nach rechts ausweichen, die Fahrzeuge auf den beiden mittleren Spuren ebenfalls nach rechts ausweichen und die Fahrzeuge auf der linken Spur nach links ausweichen. Beachten Sie aber immer, dass Sie genügend Platz zum Vordermann lassen, damit Sie in der Not rangieren können.

 

Die Facebookseite Projekt Rettungsgasse macht mächtig Werbung für die Rettungsgasse und auch wir wollen mithelfen, dass die Rettungsgasse wieder mehr Beachtung findet. Denn auch Dich kann es treffen, dass Du Hilfe brauchst.

 

Weitere Informationen

Dieses Video unserer THW Kameraden aus dem OV Minden zeigt, wie es in einer Rettungsgasse oftmals aussehen kann. Hierbei handelt es sich stellenweise um gravierende Fehlverhalten.

Dieses schöne Video von Youtube veranschaulicht die verschiedenen Arten noch einmal.

Hier auch noch einBericht des Senders SWR4

Auch der ADAC stellt auf seiner Homepage Informationen zur Verfügung.

Auch die Homepage "Die Rettungsgasse" bietet vielfältige Informationen.

 

Fazit

Wir würden uns freuen, wenn sich alle Verkehrsteilnehmer an diese Rettungsgassen halten würden. Das vereinfacht die Rettung von verletzten Personen bei einem Unfall ungemein. Jede Sekunde zählt im Einsatz, gerade bei den Kameraden des Rettungsdienstes und der Feuerwehr.

Nicht nur im Falle eines Unfalls ist die Rettungsgasse wichtig. Auch wenn aufgrund von Schnee und Glatteis die LKWs nicht mehr vorankommen und die Fahrspuren blockieren ist es für uns als THW während dem "Störmanagement Autobahn" in Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Osthessen wichtig zum störenden LKW zu kommen und nicht selbst im Stau stecken zu bleiben.

 

Wir wünschen allen Fahrern allzeit knitterfreie Fahrt. Sollte dennoch was passieren sind die Rettungskräfte immer parat.

Sofern sie durchkommen!

 

In den nächsten Wochen präsentieren wir einen Bericht zur Rettungskarte.


  • Die Rettungsgasse nach Lehrbuch (Bild: Youtube Video)

  • So sollte es aussehen (Bild: Projekt Rettungsgasse, Facebook)

  • Doch das ist oft die Realität (Bild: aus Video OV Minden)

  • Wie auch in Österreich vor der Einführung (Bild: www.vol.at)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: