28.10.2009

"Aufgabe: taghell ausleuchten" - THW Neuhof unterstützte Polizei-Verkehrskontrolle

Die "Fachgruppe Beleuchtung" des Technischen Hilfswerks (THW) aus Neuhof unterstützte am Donnerstagabend den Regionalen Verkehrsdienst (RVD) der Hessischen Polizei bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Bundesstraße 254 Richtung Lauterbach in Höhe des Parkplatzes bei Großenlüder-Bimbach.

Die Männer von der Polizei kontrollierten Fahrzeuge, die auf der B 254 Richtung Lauterbach im Bereich der Auffahrt aus dem Industriegebiet West die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h überschritten. Neben diesen Ordnungswidrigkeiten wurden auch Fahrzeuge angehalten, bei denen die lichttechnischen Einrichtungen offenbar kleinere Mängel aufwiesen. Lastwagen wurden stichprobenartig auf Ladungssicherung und die Lkw-Fahrer auf die Einhaltung von Lenkzeitpausen kontrolliert.

Die Helfer des THW Neuhof leuchteten mit Hilfe ihres Lichtmast-Aggregates und sechs „Powermoon“- Leuchtballons die Kontrollstelle taghell aus. Der Leiter des Regionalen Verkehrsdienstes (RVD) Fulda war mit der Ausleuchtung der Einsatzstelle sehr zufrieden. Der Leiter des THW Neuhof, Florian Kraus, bezeichnete diesen Einsatz als eine "hervorragende Übung" für die Kräfte der Beleuchtungsgruppe. Ziel der Übung sei es gewesen, die Einsatzstelle so auszuleuchten, dass eine Gefährdung der Polizeikräfte ausgeschlossen wurde. Damit sich die Polizisten nicht "selbst im Licht standen", wurden die Powermoon-Leuchtballons auf beiden Seiten des Parkplatzes aufgebaut. Auch entstehen durch die Powermoon keine Schatten, sodass der gesamte Einsatzbereich der Polizei schattenfrei ausgeleuchtet wurde. 



OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: