Neuhof, 04.06.2011

Gebäudeeinsturz Sägewerk

„Gebäudeeinsturz, unklare Anzahl vermisster Personen!“, so lautete die Einsatzmeldung für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) aus Neuhof am vergangenen Freitag um 19:47 Uhr.

Als die THW-Mitglieder am Übungsobjekt angekommen waren, wurde eine Erkundung durch die Gruppenführer durchgeführt. Diese ergab, dass die Einsatzstelle ausgeleuchtet werden musste, um ein sicheres Arbeiten zu gewährleisten.Nach dem Absuchen der Bereiche, in denen die Verschütteten vermutet wurden, mussten umfassende Bergungsmaßnahmen ergriffen werden.So war es notwendig, dass sich die 1. Bergungsgruppe mit hydraulischen Rettungsgerät einen Zugang zu einem Verschütteten verschaffen musste. Bevor der erforderliche Mauerdurchbruch durchgeführte werden konnte, musste der Trümmerbereich abgestützt werden. Danach konnte der Verschüttete mit einem Schleifkorb erfolgreich gerettet werden.Die 2. Bergungsgruppe ortete die vermisste Person durch Klopf- und Rufzeichen. Um zu dem Verschütteten zu gelangen, war der Einsatz von technischem Gerät nötig. Durch den engen und niedrigen Trümmergang gestalte sich die Rettung schwierig. Mit einer Bergeschleppe, die sich durch ihre kompakte Bauform als optimal für diese Aufgabenstellung eignete, konnte auch der zweite Verschüttete gerettet werden.Die Übung endete um 23:30 Uhr.Dieter Auth, Ortsbeauftragter des THW Neuhof, bilanzierte in der Nachbesprechung einen positiven Verlauf der Übung und lobte das Engagement der Helferinnen und Helfer.„Übungen wie diese sind sehr wichtig, um den Ausbildungsstand des THW in Neuhof auf einem guten Niveau zu halten und weiterhin ausbauen zu können“, so Auth.

Neben diesen Sonderdiensten üben die THW-Mitglieder aus Neuhof jeden Donnerstag die Rettung und Bergung von Menschen, das Ausleuchten von Einsatzstellen, den korrekten Verbau von Sandsäcken oder das Abstützen einsturzgefährdeter Gebäude. Interessierte Männer und Frauen sind beim THW in der Gieseler Straße 36 in Neuhof jederzeit willkommen! Die Dienstzeiten der Einsatzabteilung sind donnerstags von 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr. 

Auch Mädchen und Jungen ab 10 Jahren können sich beim THW engagieren. Jeden zweiten Freitag (ungerade Wochen) von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr treffen sich die Nachwuchskräfte, um den Umgang mit der Technik des THW zu erlernen (z.B.: Rettungsscheren, Stromaggregate, Pumpen und vieles mehr).
Interessierte Kinder und Jugendliche oder deren Eltern können sich mit dem Jugendbetreuer des THW-Neuhof, Miguel Nemelka unter der Nummer 0160 948 50 207, in Verbindung setzen. 

Das THW ist die Einsatzorganisation des Bundes im Bevölkerungsschutz. Obwohl das THW eine Bundesbehörde ist, sind 99% der ca. 80.000 Mitglieder ehrenamtlich tätig. Es leistet technische Hilfe im Zivil- und Katastrophenschutz im Inland, sowie im Ausland im Auftrag der Bundesregierung. Ebenso bei Unglücksfällen größeren Ausmaßes auf Anforderung von Feuerwehr, Polizei oder anderen Behörden. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: