Neuhof, 12.10.2013, von Miguel Nemelka

Gemeinsame Jugendübung mit Feuerwehren Rommerz und Hattenhof

Am heutigen Freitag trafen sich die Jugendabteilungen des THW Neuhof, der Feuerwehr Rommerz und auch der Feuerwehr Hattenhof um im Rahmen einer Gemeinschaftsübung die Arbeit der jeweiligen anderen zu sehen.

Heute führte die Jugendgruppe des THW Neuhof eine Übung zusammen mit der Jugendfeuerwehr Rommerz und der Jugendfeuerwehr Hattenhof durch.

Im Rahmen des 24h-Berufsfeuerwehrtags, den die Nachwuchskräfte aus Rommerz durchführten, sollte auch eine gemeinsame Übung zusammen mit dem THW durchgeführt werden.

Übungsort war ein leerstehendes Gebäude im Ortsteil Hattenhof, welches sich sehr gut für die verschiedenen Einsatzoptionen von Feuerwehr und THW angeboten.

Angenommenes Szenario war eine Gasexplosion in dem Drei-Häuser-Komplex. Aufgabe der Jugendlichen war es unter anderem, das angenommene Feuer, das durch den Einsatz einer Nebelmaschine simuliert wurde, zu löschen. Besonders aufwendig gestaltete sich hierbei die Bereitstellung von Löschwasser. Dazu musste zunächst eine rund 200m lange Schlauchleitung von einem Löschwasserteich über Pumpen bis hin zur Brandstelle verlegt werden. Auf Grund der schon eingesetzten Dunkelheit war weiterhin das
Ausleuchten der Einsatzstelle mittels Powermoon und Flutlichtstrahlern
eine Aufgabe der Nachwuchskräfte. In einem anderen Gebäudeteil mussten
noch vermisste Personen teilweise unter schwerem Atemschutz gesucht
und gerettet werden. Eine weitere Gruppe war damit beschäftigt, Erkundungen im Außen- und Innenbereich des linken Gebäudeflügels durchzuführen.

Während dieser Arbeit stellte sich heraus, dass eine Gebäudewand entfernt werden musste, um eine weitere hilflose Person zu retten. Ausgerüstet mit Aufbrechwerkzeugen wie beispielsweise dem elektrischen Bohr- und Aufbrechhammer machten sich die Jugendlichen von Feuerwehr und THW daran, die zwei Wochen vorher extra dafür errichtete Mauer wieder niederzureißen. Nachdem ein ausreichend großes Loch aufgebrochen wurde, konnte schließlich auch diese Person noch erfolgreich gerettet werden.

Während aller Tätigkeiten wurden die Jugendlichen durch die Fachkräfte
der jeweiligen Einsatzabteilungen gut unterstützt. Übungsleiter Timo
Stöppler resumierte am Ende der Übung: "Die Zusammenarbeit der
Jugendabteilungen von Feuerwehr und THW hat sehr gut geklappt. Die
gestellten Aufgaben wurden von den Kindern und Jugendlichen erfolgreich abgearbeitet. Spaß und Lernerfolg haben dabei nicht gefehlt.

Über eine weitere Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Rommerz freut sich
das THW Neuhof sehr. In 3 Wochen steht bereits eine gemeinsame Ausbildung der Einsatzabteilungen zum Thema Tiefenrettung an.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: