Neuhof, 25.11.2011

Jährlicher „MOT-Marsch“ und Einsatzübung des THW Neuhof

Am Abend des 25. November 2011 wurde der diesjährige motorisierte Marsch („MOT-Marsch“) des Technischen Hilfswerks (THW) aus Neuhof durchgeführt. Hierzu fuhren sechs Fahrzeuge des THW-Neuhof verschiedene Ziele in Form von UTM-Koordinaten an.

Übermittelt wurden die Fahrziele von der Marsch-Leitung per Funk. Danach sammelten sich die Fahrzeuge an einem Punkt, von dem sie im geschlossenen Verband ein Waldstück bei Niederkalbach anfuhren. Dort nämlich fand im Anschluss an die Kolonnenfahrt eine Einsatzübung statt. Gemeldet wurde ein Absturz eines Kleinflugzeugs, bei dem sich vermutlich beide Insassen mit einem Fallschirm retten konnten. Allerdings war der genaue Standort der beiden Personen unbekannt. So wurde das Waldstück von der 1. und 2. Bergungsgruppe abgesucht, während die Fachgruppe Beleuchtung den Bereich mit Beleuchtungstechnik erhellte. Die Übungsleitung übernahm der Zugtrupp mit Zugtruppführer Daniel Märtens. Beide Personen wurden gefunden und mit Krankentragen abtransportiert. Bei einer Person allerdings gestaltete sich die Rettung etwas schwierig, da sie sich in 3 Metern Höhe in einem Baum befand. Mit Leitern und einem Einsatzgerüst des THW konnte aber auch diese Person gerettet werden. Die Übung mit 30 Helferinnen und Helfern endete gegen 23.00 Uhr. Der Ortsbeauftragte des THW-Neuhof, Dieter Auth, zeigte sich mit dem Ablauf und der Durchführung der Ausbildungsveranstaltung sehr zufrieden.

Erwachsene, die sich für eine ehrenamtliche Mitarbeit beim THW in der Gieseler Str. 36 in Neuhof interessieren, sind herzlich willkommen. 
Das THW bietet eine fundierte, kostenlose Ausbildung, eine gute Gemeinschaft und ein spannendes Arbeitsfeld mit vielen Herausforderungen. Wichtige Fähigkeiten werden erlernt, die auch für das Berufsleben förderlich sein können. 
Somit kann man anderen Menschen helfen – in Deutschland und in der ganzen Welt.
Die Dienstzeiten der Einsatzabteilung sind donnerstags von 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr.
Auch für Mädchen und Jungen ab 10 Jahren bietet die THW-Jugend eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Auf spielerische Art und Weise werden die Kinder an die Technik und Aufgaben des THW herangeführt. Interessierte Kinder oder deren Eltern können sich mit dem Jugendbetreuer Miguel Nemelka unter der Nummer 0160 948 50 207 in Verbindung setzen. Die Mitglieder der Jugendgruppe treffen sich jeden zweiten Freitag (ungerade Wochen) von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr in der THW-Unterkunft. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: