28.10.2009

Vermisster "Johnny" gerettet - Erfolgreiche Übung der THW-Jugend Neuhof

Die jüngsten Ereignisse aus dem Landkreis Fulda beschäftigen auch die „kleinen Helfer“ der Jugendgruppe des Technischen Hilfswerkes (THW) in Neuhof. Immer wieder liest man von vermissten Personen im Landkreis Fulda, wie es auch derzeit wieder ist (Osthessennews berichtet). Mit der Frage, wie man denn helfen könne, wurde der Jugendbetreuer des THW Neuhof in den letzten Tagen von Mitgliedern seiner Gruppe konfrontiert. So kam es, dass gestern die Jugendlichen der THW Jugendgruppe Neuhof zum regelmäßigen Dienst kamen und mit einer Übung überrascht wurden.

„Eine vermisste Person wurde uns gemeldet und war zuletzt am Parkplatz „Thomasruh“ im Gieseler Wald gesehen worden!“ So der Einsatzbefehl des Jugendbetreuers Miguel Nemelka. Rasch verteilten sich die gespannten Gesichter auf die Fahrzeuge des THW Neuhof und los ging es zum Parkplatz „Thomasruh“. Die Jugendlichen wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. In jeder Gruppe wurde ein Jugendlicher als Gruppenführer benannt, der per Funkgerät im Kontakt zu Jugendbetreuer Miguel Nemelka, wie auch zum Zugtrupp des THW Neuhof stand. Zwei Helfer der Einsatzabteilung überwachten den Funkverkehr und führten ein Einsatztagebuch, wie auch eine Lagekarte, damit man immer wusste, wo welche Gruppe ist und was welche Gruppe gerade macht. Nach ein paar Minuten Suche war „Johnny“ gefunden worden. Er wurde unmittelbar am Wegrand ca. 300m im Wald unter zwei schweren Baumstämmen gefunden. Er galt als bewusstlos und nicht ansprechbar. Die zwei Jugendgruppenführer Florian Hack und David Wehner koordinierten Ihre jugendlichen Kollegen so, dass erst einmal der Fundort ausgeleuchtet werden musste. Einen Baumstamm konnten die Jugendlichen mittels Ihrer eigenen Kraft entfernen. Beim zweiten Baumstamm war schweres Gerät notwendig. So wurde dieser mittels der Hydropresse angehoben und anschließend der verletzte „Johnny“ rausgezogen und der Sanitäterin übergeben worden. Die Jugendlichen des THW Neuhof waren hellauf begeistert von dem, was sie gerade erlebt und auch geschafft haben. Der Jugendbetreuer Miguel Nemelka war auch selbst mit der Arbeit und der Ideen der Jugendlichen sehr zufrieden und zog eine sehr positive Bilanz über den Verlauf der Übung. Wessen Kind zwischen 10 und 17 Jahren alt ist und Interesse an der Mitarbeit im Technischen Hilfswerk haben, kann sich jederzeit mit dem Leiter des Technischen Hilfswerks Neuhof, Florian Kraus (01 74) 33 88 083, in Verbindung setzen. Die Jugendgruppen des THW gibt es im Landkreis Fulda auch noch in Fulda und Hünfeld.

 



OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: