Kalbach, 19.11.2019

Wochenlange Elektroversorgung einer Baustelle wegen Netzengpässen

Durch die hohen Anlaufströme des Baukrans und der Steinsäge auf einer Baustelle in Kalbach kam es zu kritischen Unterspannungen im Verteilnetz, wodurch der Baufirma der Betrieb der Gerätschaften durch den örtlich zuständigen Verteilnetzbetreiber untersagt wurde. 

Nachdem umliegende Aggregatevermieter keinen passenden Stromerzeuger zur Verfügung hatten, wurde kurzfristig an das THW Neuhof herangetreten. Daraufhin wurde am Sonntag, dem 27.10.2019, durch die Neuhofer Fachgruppe Elektroversorgung die 200 kVA-Netzersatzanlage (NEA) aufgestellt, sodass ein störungsfreier Betrieb der Maschinen wieder ohne Weiteres möglich war. 

Die Baumaßnahme dauerte noch dreieinhalb Wochen an. In dieser Zeit lieferte die Netzersatzanlage zuverlässig Strom für die Baumaßnahme. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: