Vor dem Monte Kali
Unser GKW I bei der Kraftfahrerausbildung am Truppenübungsplatz
Was sind schon Spurrinnen???

Mercedes Benz 1113

In jedem guten Haushalt gibt es eine Werkzeugkiste. Das THW besitzt eine auf Rädern: den Gerätekraftwagen (GKW). Etwa 16 Tonnen bringt das Fahrzeug auf die Waage, um Schraubenzieher, Zange und Hammer an die Einsatzstelle zu bringen.

Die Grundidee ist einfach: In den Gerätefächern und auf dem Dach wird alles mitgeführt, was im Einsatz gebraucht wird. Zu finden ist Großwerkzeug wie Schaufel, Krankentrage, ein tragbares Stromaggregat, Leitern und Stützen für einsturzgefährdete Häuser. Daneben Spezialwerkzeug für die Menschenrettung, beispielsweise das Abseilgerät sowie unterschiedliche Tragen, die auch als Seilbahn verwendet werden können.

Weiterhin befinden sich 40t Hebekissen an Bord, mit denen man verschiedene Trümmerteile oder Lasten anheben kann. Wie bei der Feuerwehr auch, besitzt unser GKW I einen Rettungssatz bestehend aus einem hydraulischen Spreizer und einer Schere. Mit denen kann man eingeklammte Personen aus Fahrzeugen retten, aber auch verschiedene andere Einsatzaugaben erfüllen.

An der Front des Fahrzeuges ist eine Seilwinde platziert, die eine Zuglast von 50 / 100 kN hat.

Anhänger 5t

Für die 1. Bergungsgruppe steht uns dieser 5t Anhänger zu.

Die Beladung ist variabel. Momentan sind auf diesem Anhänger die EGS Bausätze 1-4, sowie der Bahnsatz verlastet. Im Einsatzfall kann allerdings aber auch unser kleines ASH oder sonstiges Material verlastet werden.

Im Rahmen des Hochwasserschutzes im Landkreis Fulda wird dieser Anhänger zum Sandsacktransport genutzt.

Daten

Leistung:
96 KW / 130 PS

Baujahr:
1987

Kennzeichen:
THW - 86423

Funkrufnahme:
Heros Neuhof 22/51

mehr Bilder in der Mediathek

Gruppenführer Jens Mierdel
Truppführer Timo von Keitz

Daten

Zulässiges Gesamtgewicht:
5 Tonnen

Baujahr:
19XX

Kennzeichen:
THW - 8XXXX