Neuhof, 22.12.2014, von Miguel Nemelka und Fabian Weß

Jugend: Jahresabschluss der Jugendgruppe mit Einsatzübung

Die diesjährige Weihnachtsfeier verlief etwas anders ab, als in den Vorjahren. Es lief kein Film, keine Mandarinen oder Schokolade auf den Tischen. Um genau zu sein war die Jugendgruppe nicht einmal in der Unterkunft.

Nach der Begrüßung durch die Jugendbetreuer Miguel Nemelka, Fabian Weß und dem Jugendleiter David Wehner wurde das „Abendprogramm“ vorgestellt. Zunächst bildeten sich zwei Gruppen, die je einen Gruppenführer aus den Riegen der Jugendlichen bildeten. Diese bekamen Digitalfunkgeräte und diverse Instruktionen. Natürlich haben sie nicht zu viel erfahren. Das ganze sollte ja ablaufen, wie bei einem echten Einsatz.

So rückte als erstes Fahrzeug der MTW des Zugtrupps, besetzt von den Junghelfern Tobias Weyel, Luis Storch und dem Zugführer der Einsatzabteilung Daniel Märtens, nach dem Alarmstichwort „Sturmschaden Neuhof, Rommerzer Straße, mehrere vermisste Personen“ aus. Dieser erkundete die Schadenslage und forderte per Funk die in der Unterkunft in Bereitschaft stehenden Einheiten nach.

Vor Ort an der wurden die Jugend-Gruppenführer Cristian Wisner und Jan Oberschelp vom Jugend-Zugführer Tobias Weyel in die Lage eingewiesen. Diese leiteten die Einsatzaufträge an ihre Helfer/innen weiter.

Nachdem die Beleuchtung mit Strahlern und Lichtmast der Fachgruppe Beleuchtung der Einsatzstelle sichergestellt worden war, konnte die Suche nach den vermissten Personen begonnen werden. Eine Gruppe hat unter einem Strohballen eine Person gefunden und die Rettung organisiert.

In der Zwischenzeit hatte die andere Gruppe eine weitere Person im Obergeschoss des Gebäudes gefunden. Hierbei gab es eine Schwierigkeit: die Treppe, die in den zweiten Stock führte, war teilweise eingestürzt. Die Rettung gestaltete sich demnach schwierig und wurde durch eine schiefe Ebene umgesetzt.

Während des Übungsgeschehens eilte der in die Übung eingeweihte Inhaber der Kuttesch-Ranch Roland Spahn aufgebracht zu den Junghelfer/innen. Er schilderte, dass seine Frau vor dem Sturm mit dem Pferd ausgeritten war und nicht mehr zurückkäme. In Windeseile organisierten die Junghelfer/innen die Suche nach der vermissten Frau – und konnten sie mit leichten Verletzungen vorfinden.

Nach der erfolgreichen Rettung der vier Vermissten konnte mit dem Rückbau begonnen werden. Im Anschluss daran verlegte die Fahrzeugkolonne zurück in die Unterkunft.

Dort angekommen gab es reichlich Verpflegung, organisiert von Tobias Kress. Nachdem die Jugendlichen ihr Cordon Bleu mit Kroketten verspeisten, wurden sie von der Jugendleitung und den Jugendbetreuenden ins Wochenende, in eine schöne Weihnachtszeit und ins neue Jahr 2015 verabschiedet.

Am Ende wurde den Helfern Lucas Wolf, Jens Mierdel, Timo Stöppler, Joshua Heindl, Jonas Kriegel und Daniel Märtens für die fahrerische bzw. betreuerische Unterstützung gedankt. Zwar sind die Jugendbetreuer bzw. die Jugendleitung für die Jugendarbeit verantwortlich, doch gerade bei solchen Übungen ist die Unterstützung aus der Einsatzabteilung Grundvoraussetzung für das erfolgreiche Gelingen.

Ein besonderer und herzlichster Dank gilt Roland Spahn, dem Inhaber der „Kuttesch-Ranch“, der uns freundlicherweise das Übungsobjekt zur Verfügung gestellt hat.

Die Jugendgruppe des THW Neuhof wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2015. Für die Jugendlichen ein ereignisreiches Jahr - davon wollen wir aber nicht zu viel verraten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: