Giesel, 09.12.2016, von David Wehner und Samira Kraus ()

Schlafendes Golbat: Jugendübung des THW Neuhof und der Feuerwehr Großenlüder und Müs

Drei vermisste Personen, ein brennender Hochsitz und viele rote und blaue Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht in Neuhof und Giesel. Das war ein Spektakel der besonderen Art im Rahmen der Jahresabschlussübung der Jugend.

Was sich genau hinter der angekündigten „Jahresabschlussübung“ verbarg, konnten die Junghelferinnen und Junghelfer erst im Laufe des Abends herausfinden. Nach dem Aufsitzen auf die Fahrzeuge, verlegte der Zug bestehend aus MTW TZ, GKW 1, GKW 2 und MLW 4 mit LiMa an den Parkplatz der Johannes-Kepler-Schule in Neuhof. Dort trafen schließlich auch die Kameradinnen und Kameraden der Jugendfeuerwehr aus Großenlüder und dessen Ortsteil Müs ein.

Vor Ort wurde durch den Übungsleiter Timo Stöppler in die aktuelle Lage der Übung eingewiesen. Im Gieseler Forst zwischen Giesel und Hosenfeld seien drei Personen vermisst und ein Hochsitz in Brand geraten. Einsatzleiter Florian Kraus, stv. Zugführer im THW Neuhof, leitete den geschlossenen Verband aus Feuerwehr- und THW-Fahrzeugen auf den Weg zur Einsatzstelle und führte von dort aus den Einsatz.

Die gemischten Gruppen aus Jugendfeuerwehr und THW-Jugend arbeiteten gemeinsam die verschiedenen Aufgaben ab. Im Abschnitt Brandbekämpfung wurde durch einen Schnellangriff der brennende Hochsitz schnell abgelöscht. Im Anschluss wurde eine vermisste Person mittels einer Suchkette aufgefunden, versorgt und abtransportiert.

Im Abschnitt Bergung wurden zwei Personen auf einer Anhöhe aufgefunden. Die Personen wurden zunächst im Rahmen der Ersten Hilfe versorgt und anschließend mit Hilfe zweier Seilbahnen von der Anhöhe gerettet. Die Arbeiten wurden währenddessen durch den Lichtmastanhänger und weiteres Beleuchtungsgerät der Fachgruppe Beleuchtung. Auch hier arbeiteten Feuerwehr und THW Hand in Hand zusammen.

Im Anschluss an die Übung konnten sich die Jugendlichen noch im Wald bei warmem Kakao und heißem O-Saft aufwärmen. Anschließend verlegten die Einheiten in die Unterkunft des THW Neuhof, wo bereits eine warme Mahlzeit wartete. In geselliger Runde wurde die Veranstaltung beendet. Die Zusammenarbeit zwischen dem THW Neuhof und der Feuerwehr Großenlüder und Müs soll auch im kommenden Jahr fortgesetzt werden.

Im Namen aller Beteiligten möchten wir uns sehr herzlich bei Hessen Forst für die Bereitstellung des Übungsobjekts bedanken.

 

Fotos: B. Zentgraf (Neuhof Aktuell)


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: