Was ist seit der Gründung geschehen?

Der Ortsverband Neuhof wurde am 28. Januar 1966 gegründet.

Der erste Ortsbeauftragte war Winfried Trabert und Dieter Mack war der erste Zugführer. Bereits 1979 übernahm Dieter Mack das Amt des Ortsbeauftragten.

Mit dem Elbehochwasser im August 2002 hatte das THW Neuhof seinen zweitgrößten Einsatz zu bewältigen. Insgesamt 15 Helfer waren mit zwei Fahrzeugen im Bereich BItterfeld / Wolfen eingesetzt, um viele Kilometer Sandsackdamm aufzubauen. Unsere Hauptaufgabe war zu diesem Zeitpunkt die ordentliche Ausleuchtung der jeweiligen Einsatzstellen. Bereits bei diesem Einsatz zeichnete sich ab, dass im Jahr 2003 unsere Fachgruppe Infrastruktur aufgelöst und eine neue Fachgruppe Beleuchtung eingeführt wurde. Mit dem Erhalt des Lichtmastaggregates in 2004 war diese dann vollständig ausgerüstet.

Unsere Jugendgruppe war eine der letzten, die bundesweit gegründet wurde. Als eine der letzten Amtshandlungen von Ortsbeauftragter Dieter Mack gründeten wir eine Jugendgruppe mit einer Anfangsgröße von 15 Jugendlichen. Die Jugendbetreuung übernahm damals in sehr guter Regie Julia Horas mit Ihrem Mann Dierk.

2006 löste Florian Kraus den im Amt befindlichen Ortsbeauftragten Dieter Mack ab. Im Alter von damals 21 Jahren gilt Florian Kraus als bisher jüngster Ortsbeauftragter in der Geschichte der Bundesanstalt THW. Dieter Mack wurde aufgrund seiner 47jährigen Amtszeit als Ehrenortsbeauftragter ernannt und steht dem Ortsverband weiterhin als OV-Koch zur Verfügung.

Nach nur zwei Jahren Ausbildung mit der Jugendgruppe nahm die Jugendgruppe des THW Neuhof erstmalig an einem Landesjugendlager teil und belegte beim Wettkampf mit allen Jugendgruppen aus Hessen den Dritten Platz.

Am 26. April 2008 hatte das THW Neuhof seinen bisher größten Einsatz. Als ein Inter City Express (ICE) am Eingang des 11 Kilometer langen Landrückentunnels bei Kalbach (Landkreis Fulda) mit Tempo 200 in eine Schafherde raste und im Tunnel aus dem Gleisen sprang. Insgesamt gab es 23 Verletzte, davon 4 schwer.

Die Aufgabe des THW war zum Ersten die Ausleuchtung des Sammelplatzes für die Zugreisenden am Gemeindezentrum in Mittelkalbach. Nach Abschluss der Personenrettung durch die Feuerwehren und Sanitätszüge wurde es zur Aufgabe des THW, den Zug mit Hilfe der Bahnmitarbeiter zu bergen.

Der Einsatz endete nach 19 Tagen Dauereinsatz am 14.05.2008.

Seit 2011 ist der ehemalige und langjährige Zugführer Dieter Auth im Amt des Ortsbeauftragten und leitet den Ortsverband. Zu diesem Zeitpunkt übernehmen Florian Jacobi und Daniel Märtens die Funktionen des Zug- und Zugtruppführers.

Im Juni 2013 waren insgesamt 11 Helfer unseres Ortsverbandes für acht Tage im Dauereinsatz in Magdeburg, um bei dem verherenden Hochwasser zu helfen.

Zum Jahreswechsel 2013/2014 tauschten Florian Jacobi und Daniel Märtens die Positionen. Seit dem führt Daniel Märtens als Zugführer unsere Einheiten an. Florian Jacobi unterstützt als Zugtruppführer.